Sprache / Language

deutsch   english
Organe
Satzung
Impressum
Links
Jahrespreis 2017
  
  Jahrespreis 2006Jahrespreis 2007Jahrespreis 2008Jahrespreis 2009Jahrespreis 2010Jahrespreis 2011Jahrespreis 2012Jahrespreis 2013Jahrespreis 2014Jahrespreis 2015Jahrespreis 2016  

"Ihr Innovationspotenzial macht sie zum begehrten Partner"

Erster Gratulant: Honorarprofessor Dr. Dieter Dresselhaus mit Urkunde und Blumen aus den Händen von Präsident Prof. Tilmann Fischer (l.)

Der achte 'Herbstempfang' mit sechs Preisträgern (v. l.): Christian Kortüm, Franziska Mattheis, Henri Schweynoch, Prof. Dr. Jian Song, Prof. Dr. Guido Falkemeier und Prof. Dr. Adrian Riegel.

Lemgo (hs-owl). Zum achten 'Herbstempfang' an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe konnte Präsident Prof. Tilmann Fischer am späten Nachmittag des 28. Oktobers rund 300 Gäste im Audimax auf dem Campus Lemgo begrüßen. Fischer, dessen Amtszeit Ende November ausläuft: "Alles in allem hat unsere Hochschule in den zurückliegenden vier Jahren einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht. Mit Stolz können wir sagen, dass sie heute eine Hochschule ist, die durch die Qualität der Lehre wie durch ihre Forschungserfolge auf sich aufmerksam macht."

Eine besondere Auszeichnung wurde Dr. Dieter Dresselhaus auf dem 'Herbstempfang' zuerkannt: Der Chef der Holter Regelarmaturen GmbH & Co. KG (HORA) wurde zum Honorar-Professur ernannt. Gewürdigt wurde seine langjährige, außergewöhnlich erfolgreiche Arbeit als Lehrbeauftragter der Hochschule. Gleich zwei Fachbereiche - der Fachbereich 'Produktion und Wirtschaft' und der Fachbereich 'Elektrotechnik und Technische Informatik' - hatten ihn für diese Ehrung und damit "für seine hervorragenden Leistungen bei der Anwendung und Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in der beruflichen Praxis" vorgeschlagen. Seit 1997 betreut Dresselhaus Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten. Seit dem vergangenen Wintersemester lehrt er zudem im MBA-Studiengang das Fach "Strategische Unternehmensführung". Den Studierenden würde er "ein "Best-Practice-Feld von unschätzbarem Wert eröffnen", heißt es aus den Fachbereichen. Und auch dies kann sich hören lassen: "Herr Dresselhaus versteht es hervorragend, Studierende auch für komplexe und anspruchsvolle Themen zu begeistern." Seine Dialogfähigkeit mit ganz unterschiedlichen Lerntypen und seine Empathie für ausländische Studierende seien bewundernswert.  
   
Der zum zweiten Mal verliehene 'Lehrpreis' der Hochschule OWL ging zu gleichen Teilen an Prof. Dr. Guido Falkemeier (Fachbereich Medienproduktion) und Prof. Dr. Adrian Riegel (Fachbereich 'Produktion und Wirtschaft'). Beide waren von ihren Studierenden vorgeschlagen worden. Den 'Forschungspreis' der Hochschule OWL erhielt Prof. Jian Song (Fachbereich 'Maschinentechnik und Mechatronik'). Beide Preise sind mit je 10.000 Euro dotiert. Ausgelobt werden sie vom Präsidium der Hochschule.

Der Förderverein der Hochschule - die Hochschulgesellschaft OWL - nutzte den 'Herbstempfang' gleichfalls, um spezielle Anerkennungen für Studierende auszusprechen. Ihr stellvertretender Präsident Axel Martens überreichte drei Preise im Wert von 3.000 Euro für außergewöhnliches  Engagement und auch Einfallsreichtum an Franziska Mattheis, Christian Kortüm und Henri Schweynoch.  

Präsident Prof. Fischer verwies in seiner Begrüßungsrede auf die "wiederum erfreulich hohe Zahl von Studienbeginnern", die nicht ganz an das Rekordergebnis zum vergangenen Wintersemester heranreicht, weil "in einigen Fachbereichen nach reiflicher Überlegung Zugangsbeschränkungen eingeführt worden sind, um die Qualität von Studium und Lehre zu garantieren". Fischer: "Wir mussten die Reißleine ziehen."

Die wesentlichen Ziele, die das Präsidium vor vier Jahren auf seine Agenda gesetzt hatte, sieht Fischer erreicht. Die Hochschule sei "als kompetenter Berater bei allen fachlichen Themen der Wirtschaft in OWL gefragt". "Ihr Innovationspotenzial macht sie zum begehrten Partner für den Technologietransfer und mehr noch, sie spielt eine gewichtige Rolle bei vielen gesellschafts- und bildungspolitischen Fragen in der Region, deren Namen sie ja nicht ohne Grund angenommen hat ", meinte der Präsident.  Der Erfolg jedoch habe viele Väter und Mütter: "An dieser Stelle möchte ich deutlich hervorheben, dass diese Bilanz nicht nur die des Präsidiums ist, sondern ausschließlich der guten Zusammenarbeit aller in der Hochschule Tätigen zu verdanken ist."       

Präsident Prof. Fischer wagte auch schon einen optimistischen Blick ins kommende Jahr, wenn die Hochschule im Sommer 40 Jahre alt werden wird: "Sie ist so gesund und munter wie nie zuvor und freut sich auf die nächsten Jahrzehnte, in denen sie beweisen wird, dass vierzig kein Makel ist." Aber auch dies gab der scheidende Präsident weiter: "Die Hochschule wird einiges an Aufgaben übernehmen müssen, die die ganze Kraft erfordern."
  Video über die
Hochschulgesellschaft


Video Hochschulgesellschaft OWL e.V.

 Video ansehen


Anschrift:

Hochschulgesellschaft
Ostwestfalen Lippe e.V.


Liebigstrasse 87
32657 Lemgo
Tel. 0 52 61 - 702 50 22
Fax: 0 52 61 - 702 850 22

 E-Mail schreiben

Bankverbindung:
Sparkasse Lemgo
BIC: WELADED1LEM
IBAN: DE80482501100000075556